Mensch & Gesellschaft

Aus- und Weiterbildung

ALPLA Academy – Center for Learning & Development

Für uns ist es wichtig, dass alle Mitarbeitenden ihre Stärken und Interessen optimal einsetzen und sich gut entfalten können. Deshalb haben die Entwicklung und Förderung unserer Mitarbeitenden einen hohen Stellenwert. Unser Ziel ist es, die Anforderungen des Unternehmens mit den Erwartungen, Stärken und Interessen der Mitarbeitenden in Balance zu bringen.

Bis 2022 werden die jährlichen Schulungsinitiativen anhand definierter Kriterien an die ALPLA Academy (HQ) gemeldet.

Die Abteilung Corporate Learning & Development ist als wichtiger Baustein unserer globalen HR-Organisation weltweit der zentrale Ansprechpartner rund um die Themen Lernen und Entwicklung. Die ALPLA Academy unterstützt unsere Mitarbeitenden dabei, ihre Fähigkeiten systematisch und individuell weiterzuentwickeln. Dafür bieten sie professionelle Methoden und Instrumente, wobei der Grundsatz gilt: „Wir fordern und fördern die Eigeninitiative, die Selbstverantwortung sowie die Weiterentwicklung von individuellen Fähigkeiten und Talenten.“ Einen Schwerpunkt bildet die professionelle Führung. Deshalb sind die Führungskräfte weltweit in einen kontinuierlichen Qualifizierungs- und Entwicklungsprozess (ALPLA Leadership Development Programm) einbezogen.

Angesichts der globalen Präsenz von ALPLA ist es eine große Herausforderung, den hohen technologischen Standard an allen Standorten zu garantieren. Voraussetzung dafür ist eine gute Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden, wie Hanspeter Hollender (Director Corporate Human Resources) betont: „Bestens ausgebildete Fachkräfte sind die Voraussetzung dafür, dass wir uns im internationalen Wettbewerb an der Spitze behaupten können.“

ALPLA setzt neben Präsenztraining auf eLearning und Blended Learning. Mit der eAcademy hat unser Unternehmen eine weltweite Lern- und Wissensplattform aufgebaut. Moderne Lernwerkzeuge und Methoden ermöglichen, dass Mitarbeitende trotz dezentraler Struktur schnell und wirksam erreicht werden.

Bis 2022 gibt es in allen ALPLA Regionen Lernzentren mit einem regionalen Schulungskoordinator und technischen Trainern auf regionaler und lokaler Ebene. Qualifizierte Trainer sind in der Lage, den Schulungsbedarf in der Region unabhängig zu decken.

ALPLA Academy/Headquarter 2018


Im Überblick

  • 16.300 Trainingsstunden
  • 1.300 Trainingsteilnehmer
  • 195 Trainings
  • Das Angebot umfasst: ca. 200 Präsenzschulungen und eLearnings
  • Weltweit gibt es ca. 150 technische und nicht-technische Trainer.

Development:

  • Mitarbeiter-Gesprächsprozesse
  • Strategische Personalplanung
  • Erkennen und Entwickeln von Talenten
  • Führungskräfte-Entwicklung
  • Trainee-Programme

 

Learning:

  • Entwicklung von Trainingskonzepten und Schulungsunterlagen
  • Organisation, Durchführung und Evaluierung von Trainings
  • Ausbildung und Support von Trainern global
  • Entwicklung von eLearning-Modulen und Webinaren

Duale Ausbildung: Ein erfolgreiches Modell erobert die Welt

Seit 1960 bildet ALPLA junge Nachwuchskräfte im Rahmen der dualen Lehrlingsausbildung aus. Dieses Konzept haben wir 2013 mit anderen Unternehmen nach Mexiko und China exportiert. Obwohl die duale Ausbildung in diesen Ländern völlig unbekannt war, hat sie rasch Anerkennung gefunden. Mittlerweile ist die Möglichkeit, die praktische Ausbildung in unseren Technical Centers und Produktionsbetrieben mit einer allgemeinen Qualifizierung in Berufsschulen zu kombinieren, bei Jugendlichen und ihren Familien sehr gefragt.

Anzahl Lehrlinge 2018
Österreich Deutschland Mexiko China Weltweit
2018 93 71 42 37 243

ALPLA ist es ein Anliegen, allen Lehrlingen beste und vor allem praxisnahe Bedingungen zu bieten. 2018 wurden die modernen Lehrwerkstätten in Toluca und Shanghai weiter ausgebaut, um den neuen Lehrberuf Mechatronik anbieten zu können. Aufgrund der zunehmenden Automatisierung in der Produktion sind Mechatroniker gesuchte Fachkräfte.

Sehr beliebt ist das internationale Austauschprogramm bei unseren Lehrlingen. Besonders engagierte Jugendliche erhalten die Möglichkeit, an andere Standorte zu reisen und dort für einige Wochen mitzuarbeiten.

Zusätzlich zu den vorgeschriebenen Lehrplänen erhalten die Lehrlinge maßgeschneiderte Schulungen, ein konkretes Beispiel sind Nachhaltigkeits-Workshops. Neben Allgemeinwissen zu Umweltthemen lernen die jungen Nachwuchskräfte, welche Ziele ALPLA im Bereich Sustainability verfolgt und was jeder einzelne zur Umsetzung beitragen kann.

Jährlich schließen nun immer mehr neue Lehrlinge ihre Ausbildung ab. Sie erhalten ein Abschlusszeugnis des jeweiligen Landes und zusätzlich ein Zertifikat des österreichischen Wirtschaftsförderungsinstituts, das in Europa anerkannt wird. Möglichst alle Absolventen werden von ALPLA übernommen und arbeiten langfristig für unser Unternehmen. Wir rechnen weltweit, aber insbesondere in China und Mexiko, mit einer wachsenden Anzahl von Lehrlingen. Zudem prüfen wir, ob und in welchen Ländern dieses Ausbildungskonzept zusätzlich angewandt werden kann.

Bis 2022 schließen in Mexiko über 60 und in China über 50 ALPLA Lehrlinge ihre Ausbildung ab. Bis 2022 bilden wir auch in Polen, Indien und Südafrika Lehrlinge aus.

Angebotene Lehrberufe:

  • Kunststofftechnik
  • Metalltechnik
  • Elektrotechnik
  • Mechatronik
  • Konstruktion
  • IT-Technik
  • Büro-/Industriekaufleute
  • Logistik